Fremdzeichnungen

Korrektur von rötlich verfärbten Pigmentierungen

 

Wenn Frauen andernorts eine Pigmentierung im Bereich der Augenbrauen und Augenlider erhalten haben und damit unglücklich sind, bemängeln sie in vielen Fällen eine ungewollte Farbänderung hin zu einem Rostrot oder Lila. Dies beginnt oft bereits wenige Monate nach der Pigmentierung.

 

Bei dieser Kundin haben sich braune, eisenoxidhaltige Pigmente bereits nach 2 Jahren in ein rostfarbenes Orangerot verfärbt.

 

Um zudem den balkenartigen Eindruck abzuschwächen und die unvorteilhafte Form der bisherigen Brauen auszugleichen, die dem Gesicht einen traurigen Ausdruck verliehen hatten, wurden von uns feine Linien mit dem zu ihrer Gesichtsfarbe passenden Hautton eingezeichnet.

Anschließend wurden feine, dunkelaschblonde Härchenlinien in der Idealform eingezeichnet. Die vorderen eigenen Härchen mussten nur zart untermalt werden.

 

Die Korrektur von rosaroten Augenbrauen, rötlichen Lidstrichen und lilafarbenen Lippenkonturen ist mittlerweile die bei uns am häufigsten durchgeführte Verbesserung von andernorts erworbenen Pigmentierungen.

Aufhellen von Formschattierungen der Brauen

 

Die junge Frau, deren Auge unten zu sehen ist, hatte bei einem anderen Permanent-Make-up-Anbieter zu dunkle, flächig aufgefüllte Augenbrauen erhalten. Sie kam aufgrund einer persönlichen Empfehlung mit dem Wunsch einer deutlichen Aufhellung zu uns.

 

Hin und wieder müssen Formschattierungen vor einer Neupigmentierung durch eine oder mehrere Laserbehandlungen aufgehellt werden.

 

Nur sehr selten müssen Augenbrauenverzeichnungen operativ entfernt werden, wenn Sie deplatziert, zu tief oder viel zu dunkel pigmentiert wurden.

 

Meist können wir den Betroffenen helfen, indem wir zunächst feine hautfarbene Linien zur optischen Auflockerung der Brauen einarbeiten. Danach werden in der gewünschten, natürlich wirkenden Farbe Härchenlinien einpigmentiert.